#1

Romantik liegt in der Luft (Fliederstern)

in Osterwichteln 05.04.2015 13:39
von Falkenschwinge • Wind | 394 Beiträge

Der weiße Kater strahlte. Denn Namen Wolkenlicht hat er wirklich verdient. Viele Kätzinen rennen ihm hinterher, doch er liebt nur die eine. Die Mutter seiner wunderschönen Töchter! Fliederkralle! Hinter der schwarzen Jägerin liefen ebenfalls viele Kater hinterher und auch sie blieb ihrem Gefährten meistens treu. Wolkenlicht wusste, dass Fliederkralle ihn einmal veraten hatte. Sie ist einem Tyran über den Weg gelaufen, welcher sie trächtig gemacht hatte. Klaue, der Gefährte von Silberstreif. Oder doch eher nur ein Partner? Aufjedenfall hatte Fliederkralle Wolkenlicht, damals noch Wolkenwind dazu übrredet erneut Junge zu zeugen, auch wenn ihre Töchter Schneetatze und Federtatze noch keine Winde waren. Wolkenlicht wiligte ein, und so trägt die schwarze nun die Jungen von Klaue und ihrem Gefährten in sich.

Müde gähnte der frisch ernannte Krieger in seinem Bau und öffnete blinzelnd die Augen. Er hatte seine erste Nacht als Krieger hinter sich. Fühlte sich nicht viel anderst an als Schüler, dachte er sich. Wolkenwind verließ den Schlafbau. Grelles Morgenlicht blendete ihn und er schloss die blaugrünen Augen blitzschnell zu kleinen Schlitzen. Sofort hatten sich seine Augen an das Sonnenlicht gewöhnt. Er öffnete sie wieder und zu sehen waren große Augen, die nur vor Freude glühten. Der weiße Kater seufzte kurz, dann begab er sich schnurrend in die Kinderstube.
Sofort wurde er von einem weißen Fellhaufen überfallen. Lange rauften die beiden weißen Kugeln. Dann schüttelte Wolkenlicht seine Tochter ab.
"Nicht so stürmisch!", meinte er schnurrend. Die kleine Federtatze hatte sie nur mit strahlenden Augen beobachtet, wurde aber sofort von ihrer Schwester umgestürmt. Wolkenlicht schnurrte kurz belustigt. Dann ging er zu seiner Gefährtin.
"Wie geht es dir heute?", miaute er etwas besorgt. Sie drehte nur mit den Augen und schnurrte.
"Das fragst du mich jeden Tag, und wie jeden Tag ist meine Antwort 'ausgezeichnet'!"
Der weiße Kater schnurrte, dann hörte er auf.
"Warte!", rief er, "Ich bin gleich wieder da!", dann verschwand er auf dem Lagerplatz.

Der große weiße Vollmond ging am Himmel auf. Schneetatze und Federtatze schliefen tief und fest an Fliederkralles angeschwollenem Bauch. Auch Silberstreif war nun im Brommbeergestrüb und schnarchte laut. Die kleine silberschwarze kam nur zum schlafen herein, denn sie hasste diesen dornigen Busch. Zwei Augenpaare blitzten müde, aber auch etwas ungeduldig auf. Die eisblauen Augen der schwarzen Kätzin weiteten sich, als etwas grünblaues entdeckte. Wolkenlicht war zurückgekehrt! Sie begann zu schnurren und ihre Augen öffneten sich liebevoll und groß. Schnurrend kam der weiße Kater anstolziert. Sein Fell war glänzend geplegt, sein Schweif aufgeplustert. Seine Ohren wachsam und seine Augen glücklich. In seinem Maul trug er eine Blume, eine von denen, die so schön waren, aber auch ziemlich wehtun konnten. Eine Rose. Wolkenlicht stolzierte einmal um sie herum und wischte mit ihrem Schweif auf ihr.
"Na meine Rose?", fragte er romantisch.
Die Rose war die perfekte Blume für Fliederkralle! Zum einen, wunderschön, zum anderen aber auch gefährlich. Die schwarze schnurrte.
"Was hast du den schon wieder vor du?", fragte sie mit einem lauten Schnurren in der Stimme.
Wolkenwind lächelte nur breit und legte die Rose vor seiner Gefährtin ab.
"Überaschung!", murmelte er geheimnisvoll, "Folge mir!"

Lange waren die beiden Katzen nebeneinander schnurrend hergetrabt, wobei Fliederkralle bald etwas auserpuste war. An einem kristalklaren Bach blieben die beiden stehen. Wolkenlicht setzte sich und forderte seine Gefährtin mit einem sanften Blick auf sich neben ihn zu setzten. Fliederkralle schnurrte nur und setzte sich neben ihn. Sanft begann der weiße Kater seiner Liebsten das Fell zu pflegen, während der Mond seinen weg über den Himmel setzte und die Sonne ihre ersten Strahlen zu zeigen schien.


*~Designerin~*



Krähenfeder
"Lebe dein leben für den Clan!"

Kleewind
"Der Greif ist das höchste Wesen, er steht über den Katzen!"

Silberwind
"Geniese dein Leben, denn es könnte bald vorbei sein!"

Rostpelz
"Das Leben eines Clans liegt auf jedem einzelnem!"

Hirschflamme
"Treue und Loyalität zählt!"

Sturmherz
"Ich bin ein sanfter Srurm!"

Bernsteintatze
"Der Donner ist der größte Feind!"
=
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ParkerLaurie
Besucherzähler
Heute waren 146 Gäste , gestern 269 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 290 Themen und 6238 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 70 Benutzer (27.02.2016 20:40).

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen